Einen günstigen Hoster finden

So finden Sie einen günstigen Hoster

Wer eine Internetseite erstellen möchte, der braucht einige Dinge bevor er überhaupt loslegen kann. Das Grundgerüst sozusagen. Dazu gehören zum Beispiel die Registrierung der Domain beim Registrar. In einigen Fällen ist es möglich, dass dort nicht nur die Registrierung erfolgen kann, sondern auch das Hosting.

Obwohl das Konzept des Hosting recht simpel ist, kennen sich nur wenige Menschen im Detail damit aus. Falls Sie ebenfalls dazu gehören, sollten Sie jetzt diesen Text lesen und im Anschluss erfahren Sie außerdem, wie Sie einen günstigen und passenden Hoster finden können.

Ohne Hosting geht nichts

Sobald Sie vorhaben eine Internetseite zu erstellen, zum Beispiel als Blog, als eigene Homepage oder als Onlineshop sollten Sie sich nach einem guten Host umsehen. Das ist quasi der Platz, der Ihre Webseite beherbergt. Er bietet den Platz für Webapplikationen, wie zum Beispiel WordPress und außerdem auch noch Platz für E-Mails. Dazu kommt, dass er Dreh- und Angelpunkt ist, wenn Sie Fragen haben sollten. Zum Beispiel zu einem SSL Zertifikat oder was passiert, wenn Sie gehacked wurden.

Auch davor kann der Host Sie schützen. Letztlich kann er Ihnen auch Tipps geben, wie Sie im Netz gefunden werden. Denn das passiert nicht einfach so, sondern erfordert einiges an Arbeit und außerdem auch noch Zeit. Wer also von heute auf morgen berühmt werden möchte, der sollte sich besser keine Webseite zulegen. Wer es doch tun möchte, der sollte sich nach einem guten und günstigen Host umsehen.

Was brauchen Sie für Ihre Webseite?

Die Anzahl der Hostingbetreiber ist mittlerweile sehr groß. Auch in Deutschland, wo man Neuerungen ja traditionell etwas skeptisch gegenübersteht. Das hat dazu geführt, dass verschiedene Firmen mit unterschiedlichen Ausrichtungen um die Kunden kämpfen.

So kann es zum Beispiel sein, dass ein Billig Host für 1 Euro im Jahr seinen Service anbietet, dieser dann aber lauter „shady“ Seiten hosted, die man lieber nicht in seiner Nähe haben möchte.

Hier greift das Concept „Bad Neighbourhood“, was bedeutet, dass eine Webseite, die auf einer IP mit anderen „shady“ Webseiten liegt, wahrscheinlich aus dem Google Index fliegen wird. Und wenn Sie nicht mehr bei Google gefunden werden können, bleiben Ihnen nur Yahoo oder Bing. Also Suchmaschinen, die mittlerweile nicht mehr allzu beliebt sind.

Weitere Tipps im Video

Darum sollten Sie sich vorher fragen, welche Eigenschaften Ihr Host besitzen soll. Soll er nur günstig sein? Oft geben die Hoster Sonderangebote raus. Suchen Sie stattdessen einen mit SSL Zertifikat und großem Speicherplatz? Auch das sollte kein Problem sein. Letztlich müssen Sie für sich entscheiden, welcher Host der richtige Partner für Sie und Ihre Webseite ist.  Auch ein günstiger Hoster für WordPress kann schnell gefunden werden.

Wo finden Sie den günstigen Host?

Wie erwähnt wurde gibt es zahlreiche Alternativen. Viele von ihnen kennt man aus dem Fernsehen, wie zum Beispiel Strato, 1und1 etc. Aber auch im Internet gibt es zahlreiche Portale, die Ihnen die Möglichkeit bieten, einen Hostervergleich anzustellen.

Achten Sie dabei darauf, ob auch die entsprechenden Sonderangebote in den Vergleich miteinbezogen werden oder es sich dabei um Standard Preise handelt. Im zweiten Fall sollten Sie eine weitere Vergleichswebseite aufsuchen, um sicherzugehen und hinterher nicht zu viel zu bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.